Bauherren-Haftpflichtversicherung Vergleich

Mit einem Bauherren-Haftpflichtversicherung Vergleich sparen

Wer vor hat, ein bestehendes Gebäude zu sanieren oder auch zu renovieren, gar ein neues Gebäude zu erstellen, der nimmt als Bauherr eine ganze Menge an Verantwortung auf sich. Die Gesetze haben ein strenges Auge auf die Bauherren und Bauunternehmer. Auch wenn man als Bauherr einen Architekten oder einen Bauunternehmer als Koordinator beauftragt – im Übrigen sogar Pflicht nach der Baustellenordnung, wenn mehrere Unternehmer am Projekt beteiligt sind – somit die Verkehrssicherungspflichten delegiert, ist man letzten Endes als Bauherr doch immer in der Verantwortung. Gerade bei Personenschäden, die am Bau gar nicht so selten sind, kann der Schaden sehr schnell beträchtlich werden. Eine entsprechende Versicherung schützt. Im Schadensfall wird die Bauherrenhaftversicherung nach einer  Prüfung der Schadenersatzforderung, in der festgestellt wird, ob der Versicherte überhaupt die Verantwortung trägt, den Schaden regulieren. Ist dem Versicherten einwandfrei die Schuld an dem Vorkommen zuzuordnen, wird die Bauherren-Haftpflichtversicherung sämtliche berechtigten Forderungen begleichen. Sind die Forderungen jedoch nicht gerechtfertigt, wird die Bauherren-Haftpflichtversicherung ihr Recht, damit das Recht des Versicherungsnehmers, bis vor Gericht verteidigen.

Grundstückshaftpflicht oder Bauherrenhaftpflicht?

Wenn ein Bürger bereits eine Haftpflichtversicherung abgeschlossen hat, ist es möglich, dass in der Versicherung inbegriffen eine Grundbesitzer-Haftpflichtversicherung ist. Diese übernimmt die Haftpflicht für alles rund um Haus und Grundstück. Hier werden die Risiken abgedeckt, die zum Beispiel durch versäumten Winterdienst, mangelnde Baumpflege oder auch im Umgang mit Mähern, Heckenscheren und so weiter entstehen. In gewissen Umfang, das ist bei der einen Versicherung mehr, bei der anderen weniger, bei wieder anderen gar unbegrenzt, ist in dieser Grundstücks- und Hausbesitzerhaftpflicht auch der Neubau beziehungsweise Umbau, die Renovierung oder Sanierung von Gebäuden inbegriffen. Dies gilt jedoch nur bis zu einer bestimmten Summe, die das Vorhaben kosten wird. Dann ist es notwendig, eine gesonderte Bauherrenhaftpflichtversicherung abzuschließen.

Bauleistungsversicherung

Für Schäden, die durch höhere Gewalt entstehen, beispielsweise durch Sturm oder Hagel, durch Hochwasser, gibt es die Bauleistungsversicherung. Auch diese ist, neben der Bauherrenhaftpflichtversicherung dringend für jeden Bauherren zu empfehlen. Wenn beispielsweise der Bauunternehmer, weil es mitten im Sommer zu Sintflutartigen Regen kommt, diverse Maßnahmen einleitet, um die Bausubstanz zu schützen, kann er die Kosten für diese Aufwendungen auf den Bauherren abwälzen. Dieser wiederum ist gesetzlich verpflichtet, ihm die finanziellen Aufwendungen zu ersetzen. Eine entsprechende Versicherung kann dies verhindern.

Wie finden Sie die günstigste und beste Bauherren-Haftpflichtversicherung Vergleich?

Um die günstigste und beste Bauherren-Haftpflichtversicherung zu finden, sollten Sie einen Bauherren-Haftpflichtversicherung Vergleich online durchführen. Der Bauherren-Haftpflichtversicherung Vergleich ist anonym und kostenlos. Um den Bauherren-Haftpflichtversicherung Vergleich durchzuführen, müssen lediglich ein paar Eckdaten eingegeben werden. Sie erhalten dann einen Überblick über die einzelnen Bauherren-Haftpflichtversicherungen, können diejenige auswählen, die Ihnen zusagt und dieselbe auch gleich online abschließen.