Mit einem Bauherrenhaftpflicht Vergleich finden Sie schnell die beste und günstigste Bauherrenhaftpflicht Versicherung

Möchte jemand in der Bundesrepublik Deutschland ein neues Haus bauen, ein bestehendes renovieren oder sanieren, ist es von größtem Vorteil, entsprechende Versicherungen abzuschließen. Zahlreiche gesetzlich verankerte Pflichten des Bauherren, was die Verkehrssicherungspflichten sowie die speziellen Gefahren am Bau anbelangt. Ferner sind auch die Verletzung der Verkehrssicherungspflichten zu versichern. Dies geschieht im Regelfall über zwei Versicherungen. Das ist einmal die Bauleistungsversicherung, die bei Schäden durch höhere Gewalt, also Sturm, Hagel, Hochwasserschäden aufkommt, genauso aber Schäden durch Vandalismus und Konstruktions-, Materialfehlern sowie vorher nicht erkennbaren Eigenschaften des Grundes. Gerade auch für nachträglich entdeckte Schäden, beispielsweise eine Verstopfung einer Grundleitung durch einen massiven Niederschlag während der Ausführung des Bauvorhabens, steht die Bauleistungsversicherung gerade.

Tipp: Diese private Hapftplicht deckt auch Bauleistungen mit ab!
Sparen! Kündigen Sie die bestehende private Haftpflicht und schließen Sie die Grundeigentümer, Tarif: Familie-N-Pro Domo Premium ab!  Hierbei ist  die gesetzliche Haftpflicht als Bauherr oder Unternehmer, von Bauarbeiten (Neubauten, Umbauten, Reparaturen, Abbruch-, Grabearbeiten) bis zu einer Bausumme von 250.000,– 2 je Bauvorhaben, mitversichert

Die Bauherrenhaftpflicht Versicherung hingegen versichert die Schäden, die durch eine Verletzung der oben beschriebenen Verkehrssicherungspflichten entstehen. Grundsätzlich kann man postulieren, dass die Leistung der Haftpflichtversicherung darin besteht, dass sie prüft, ob der Versicherungsnehmer überhaupt für den Schaden, der entstanden ist, verantwortlich zeichnet. Dies nennt sich passiver Rechtsschutz. Dann wird sie die berechtigten Forderungen erfüllen und die nicht berechtigten eben abwehren. Falls es notwendig ist, wird die Versicherung das Recht des Versicherten auch vor Gericht verteidigen.

Bauherrenhaftpflicht inklusive?

Viele Bürger, die bereits eine Haftpflichtversicherung abgeschlossen haben, sind auch im Bereich des Grundstücks- und Hauseigentums versichert, mit der Grundbesitzerhaftpflichtversicherung. Diese Versicherung deckt alle Risiken ab, die rund um Haus und Garten entstehen können. So sind auch Teiche, Bäume und Sträucher versichert, die Mäharbeiten, der Umgang mit Gerätschaften, die für den Hausbetrieb notwendig sind. Ebenso ist der Versicherte beispielsweise geschützt, sollte er vergessen, den Gehweg zu streuen oder nasses Laub zu entfernen und es kommt zu einem Unfall. In dieser Versicherung nun sind auch die Risiken inkludiert, die beim Umbau des Hauses, sogar bei einem, Neubau entstehen – vorausgesetzt die Bausumme, die veranschlagt wird übersteigt nicht einen gewissen Betrag, der von Versicherungsgesellschaft zu Versicherungskonzern unterschiedlich hoch ausfällt. Übersteigt die Bausumme diesen Betrag, ist es notwendig, eine separate Bauherrenhaftpflichtversicherung abzuschließen.

Der Bauherrenhaftpflicht Vergleich

Der einfachste Weg zu einer maßgeschneiderten Bauherrenhaftpflicht Versicherung ist sicherlich der über das Internet. Hier, im Bauherrenhaftpflicht Vergleich, finden sich alle Informationen zu den Versicherungen,  ihre Prämien und Ausschlüsse. Bequem lassen sich mit ein paar wenigen grundsätzlichen Angaben im Bauherrenhaftpflicht Vergleich die passenden Versicherungen, die in die engere Wahl kommen, eingrenzen. Letztendlich können Sie die passende Bauherrenhaftpflicht Versicherung aussuchen. Mit unserem Bauherrenhaftpflicht Vergleich können Sie schnell die günstigste Bauherrenhaftpflicht Versicherung finden, die Ihre Bedürfnisse und Anforderungen optimal erfüllt. Ein online Bauherrenhaftpflicht Vergleich ist der beste und einfachste Weg, um maximal zu sparen!